Massage als Unterstützung in der Arbeitswelt zunehmend interessanter

Image result for Massage als Unterstützung in der Arbeitswelt zunehmend interessanterDie Anforderungen an die Arbeitswelt und somit die Mitarbeiter werden immer höher. Die Belastungen steigen parallel signifikant an. Daraus resultieren oftmals starke Beschwerden, die sich in körperlichen und psychischen Merkmalen äußern.

Je nach Ausprägung können sich daraus kurzzeitige oder gar chronischen Krankheiten entwickeln. Berufstätige sollten deshalb Ausgleiche suchen und durchführen. Dies ist insbesondere mit der Familie, Freundeskreis und Unternehmungen, Sport oder musischen Aktivitäten empfehlenswert. Manchmal sind die Belastungen jedoch auf Grund der hohen Anforderungen schon normal geworden und sind eine Dauererscheinung des Arbeitsplatzes. Dazu gehören beispielsweise lange Außendienstfahrten, Messeaktivitäten, Überstunden in Projekt- oder Montagetätigkeiten.

Diese Berufsaktivitäten zeichnen sich gleichfalls darin aus, dass sie oftmals nicht in der häuslichen Umgebung stattfinden. Der oben angedachte Ausgleich kann also nicht wie in der gewohnten Form vollzogen werden. Hierbei empfehlen sich andere Mittel. Dies kann eine mobile Massage sein. Diese hat nicht nur den Vorteil einer psychischen Entspannung, sondern hilft ebenso bei Beschwerden, die sich im körperlichen Bereich zeigen. Es gibt eine direkte Förderung und Verbesserung der massierten Stellen. Gerade langes Stehen auf einer Messe oder langes Sitzen im Außendienst während des Autofahrens sind Gefahrenquellen. Zugleich können auch indirekte Bereiche wie Durchblutung und Stoffwechsel bei richtiger Massage verbessert werden.

Das Modell der mobilen Massage ist mittlerweile in ganz Deutschland verfügbar. Verschiedene lokale aber auch überregionale Dienstleister bieten Haus- und ebenso Hotelbesuche an. Eine Massage ist dann in dem dortigen Spa-Bereich oder sogar im Hotelzimmer machbar.

Fazit:

Um einer weiteren Verschlimmerung von Muskel- und Verspannungsproblemen während solcher dienstlicher Einsätze entgegenzuwirken, ist diese Dienstleistungen durchaus zu empfehlen. Für die Psyche sind sie ebenso sehr hilfreich.

Ausnahmen sind jedoch darin zu machen, wenn nach Frakturen oder Entzündungen keine Massage in diesen Bereichen stattfinden sollte. Auch bei Tumorerkrankungen sollten empfindliche Stellen gemieden werden. Dies weiß jedoch das erfahrene Massagepersonal. Dennoch ist es für den Nutzer wichtig, alle Vorerkrankungen vor dem Massageeinsatz mitzuteilen, damit keine unerwünschten Nebeneffekte auftreten.

Leave a Reply